Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 1. Oct 2020, 07:34

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1423

AuthorMessage
 Post subject: Frank Miller - Sin City, Vol. I: Stadt ohne Gnade
PostPosted: 14. Apr 2013, 00:49 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Image

Autor: Frank Miller
Titel: Sin City I: Stadt ohne Gnade (2010)
Originaltitel: Sin City Volume I: The Hard Goodbye (1991)
Aufmachung: Hardcover
Verlag: cross cult
Seiten: 206
Reihe: Sin City


Dies ist die Geschichte von Marv, einem Ex-Knasti. Und Goldie. Sie duftet, wie Engel duften sollten. Doch als Marv wieder aufwacht, ist sie tot. Marv lag neben ihr, sturzbesoffen. Sirenen. Die Polizei kommt. Wer auch immer das getan hat, wird dafür bezahlen, Goldie. Er kann sich mit einem Sprung durch das Fenster retten. Die Einzige, zu der er jetzt noch hin kann, ist Lucille. Sie ist seine Bewährungshelferin.

Dann macht er sich wieder davon. Er muss schließlich den Mörder von Goldie finden. In einer Kneipe bekommt er Probleme. Nancy tanzt dort, und er wird mit vorgahaltener Waffe vor die Tür gebeten. Doch er kann sie erledigen und erfährt vorher einen Namen: Telly Stern. Alle möglichen Leute werden von ihm ins Verhör genommen, teils mit brutalen Methoden. Und selbst vor dem Pfarrer macht er nicht Halt. Und dieser spuckt den nächsten Namen aus: Roark.

Und kurz bevor er in sein Auto steigen kann, wird er mutwillig fast über den Haufen gefahren - von Wendy, Goldies Zwillingsschwester. Doch Marv überlebt und macht sich zu der Farm von Roark auf, auf der sein Sohn Kevin mit einer Bestie zusammen lebt. Und Kevin kann Marv überwältigen, und da begreift er, dass Goldie von Kevin getötet wurde.

Als er abermals wach wird, findet er sich in einer Art Zelle, wo allerlei Köpfe von ermordeten Personen aufgereiht sind. Und auch Lucille ist dort. Ohne Hand. Die hat Kevins Kojote und auch er selbst gegessen. Und Lucille musste zusehen.

Mit großer Anstrengung schafft Marv es sich und auch Lucille zu befreien. Und er weiß, nach wem er suchen muss: Kevin.

Wertung:

Das hier ist einfach nur genial! Komplett in schwarz-weiß entspricht diese Story hier haargenau der aus dem entsprechenden Film (eigentlich müsste man es umgekehrt ausdrücken, denn das Buch war, wie in den meisten Fällen, zuerst da). Und gerade deshalb ist das genial. Es fehlt absolut nichts. Und es wird hier wirklich nur Marv dargestellt. Und man hat absolut das Gefühl mit ihm die Straßen von Sin City zu bereisen. Die Stimme aus dem Off des Films entspricht häufig dem Wortlaut des Comics. Man kann sowas eigentlich nur sehr schlecht verfilmen, aber hier ist es gelungen. Und der Comic dazu ist einfach nur gut.

Zeichnerisch ist Marv sehr gut dargestellt, da er entstellt und düster rüber kommt, obwohl die Zeichnungen nicht unbedingt durch Detailverliebtheit beeindrucken. Auch Goldie und Wendy sowie Kevin und Lucille sind hier vorhanden. Würde man alles farblich darstellen, dann wäre ein Teil der Wirkung im Eimer, weshalb das genau so aussehen muss, wie es aussieht. Punkt.

Weitere Teile werden folgen, vorerst für diesen hier vorliegenden 1. Teil 10/10!

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Frank Miller - Sin City, Vol. I: Stadt ohne Gnade
PostPosted: 15. Apr 2013, 16:30 
Offline
Foren-Amazone
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 419
Location: hier im Forum
Gender: Female
Danke für deine Buchvorstellungen, Blaine. Schön, wenn man nicht der einzige ist, der etwas zum Thema Bücher zu sagen hat :D Würde mich freuen, wenn du noch zu dem einen oder anderen Buch etwas sagen würdest.

LG Angel

_________________
Es kotzt mich an, dass ich nicht Leben kann, wo ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht tragen kann, was ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht sein kann, wie ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht sagen kann, was ich will


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Frank Miller - Sin City, Vol. I: Stadt ohne Gnade
PostPosted: 15. Apr 2013, 22:18 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Aber natürlich nicht! Komme leider momentan nur selten dazu etwas zu lesen. Gerade deshalb sind Graphic Novels eine willkommene Alternative. Und Sin City kann ich da absolut empfehlen. Erstmals innerhalb der XXL-Edition gesichtet, muss ich mir nach und nach auch die anderen 6 Bände holen. Am Besten mal reinsehen. Besonders wichtig hier in diesem Forum sind ja auch Buchvorstellungen, die einen entsprechenden Film als Begleiterscheinung davon getragen haben.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker