Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 24. Sep 2020, 10:23

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1172

AuthorMessage
 Post subject: The Gruesome Twosome (1967)
PostPosted: 22. Dec 2012, 14:12 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Image
O-Titel: The gruesome twosome
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1967
Darsteller: u. a. Elizabeth Davis, Gretchen Wells, Chris Martell, Rodney Bedell, Ronnie Cass, Karl Stoeber, Dianne Wilhite, Andrea Barr, Dianne Raymond, Sherry Robinson, Barrie Walton, Marcelle Bichette
FSK: NFSK, uncut

Inhalt:


Wir schreiben das Jahr 1967 als es in einer Kleinstadt zum gehäuften Verschwinden von Studentinnen des ortsansässigen College kommt. Eine der neuen Studentinnen versucht herauszufinden, was mit diesen Mädchen passiert und hat als erstes den Hausmeister in Verdacht, allerdings entpuppt sich diese "Spur" als falsch.

In der Nähe der Universität betreiben Mrs. Pringle, ihr zurückgebliebener Sohn Rodney und der ausgestopfte Leopard "Napoleon" einen Echthaarperückenladen, für den sie in regelmäßigen Abständen Rohstoff brauchen.

Mittels dem Hinweis "rent a room" werden die Mädchen in den Laden gelockt, um das Material für die Perücken mit Gewalt zu gewinnen. Dieses gelingt auf bestialische Weise. Die verwendeten Effekte sind natürlich nicht mit der heutigen Zeit vergleichbar, aber sie sind auch nicht so weit entfernt, und gerade wenn man das Produktionsjahr mit beachtet, ist es erstaunlich zu was man damals schon fähig war.

Wertung:

Auch in diesem Film zeigt sich, warum Hershell Gordon Lewis als "Godfather of Gore" bezeichnet wird. Neben komödienhaften Anteilen, Slapstick-Elementen (denn ohne Frage beinhalten seine Filme auch eine gewisse Spur Komik) bishin zu Splattereinflüssen ist in einem Hershell Gordon Lewis Film fast alles vertreten.

In der Hauptrolle zum einen Elizabeth Davis, die auch in Persona für den späteren Muttertag geeignet gewesen wäre. Sie ist ebenfalls im späteren "How to make a doll" von Lewis zu sehen. Rodney Bedell, der hier nur in einer Nebenrolle zu sehen ist, und auch Andrea Barr wurden nochmals für "Just for the hell of it" bedacht. Für Gretchen Wells als eine der Protagonistinnen aber blieb es die einzige Hauptrolle als Studentin Kathy Baker.

"The gruesome twosome" ist ein Film, der trotz seines eher geringen Budgets von 40.000 $ sehr gut zu unterhalten vermag, auch wenn sich der nur in englischer Originalsprache vorliegende und gleichzeitig sehr schlecht zu verstehende Ton negativ auf den Film auswirken, so erleichtern einem die in deutsch vorhandenen Untertitel, auch wenn sie zu Beginn in leichter Verzögerung vorkommen, doch erheblich die Handlung nachzuverfolgen.

Das Bild wirkt orginal, bleibt also von der Qualität etwas hinter remasterten und heutigen Produktionen zurück. Dies tut dem Spaß beim Ansehen dieses Films keinen Abbruch, im Gegenteil: Gerade die Bildqualität trägt auch zur speziellen Hershell-Gordon-Lewis-Atmosphäre dieses Films bei, und allein deshalb ist ein Lewis-Film ein besonderes Erlebnis.

Insgesamt bekommt der Film von mir 08/10.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker