Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 27. Sep 2020, 01:46

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1080

AuthorMessage
 Post subject: Der Hofnarr (1955)
PostPosted: 18. Jan 2013, 00:57 
Offline
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 196
Location: Derka Derkastan
Gender: Male
Image

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Originaltitel: Court Jester, The
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 1955
Regie: Melvin Frank
Norman Panama


Darsteller:
Danny Kaye
Glynis Johns
Basil Rathbone
Angela Lansbury
Cecil Parker
Mildred Natwick
Robert Middleton
Michael Pate
Herbert Rudley
Noel Drayton
John Carradine
Edward Ashley

Handlung:

Der rechtmäßige König von England ist noch ein kleines Baby, daß man an einem Muttermal erkennt, weswegen es dem schurkischen Sir Roderick (Basil Rathbone) auch leicht fällt, den Thron an sich zu reißen. Doch ein Vogelfreier namens "Schwarzer Fuchs" will den Usurpatoren stürzen. Er braucht jedoch den Schlüssel zu einem geheimen Tunnel. Den zu beschaffen wird ausgerechnet der leicht nervöse Hubert (Danny Kaye) auserwählt, der auf der Reise die Identität von Giacomo, dem Narren der Könige und König der Narren übernimmt. Doch einmal auf der Burg geht bald alles drunter und drüber, denn nicht alle vertrauen dem Narren, Mordkomplotte werden geschmiedet, des Königs Tochter verliebt sich in ihn und eine Hexe mit recht wirksamen Zaubertränken mischt ebenfalls noch mit. So hat Hubert bald alle Hände voll zu tun, am Leben zu bleiben...

Quelle: Ofdb

Fazit:

Absolute Kultkomödie mit Danny Kaye.

Der Film gehört zu meinen absoluten All-Time-Faves, trotz des hohen Alters ist der Film immer noch ein absoluter Brüller. Danny Kaye spielt den unfreiwilligen Helden einfach nur genial. Seine Mimik und Körpersprache sind einfach nur zum wegschmeissen. Auch die Nebenrollen, allen voran Basil Rathbone, sind hervorragend.

Die Kulissen sind typisch für einen 50er Kostümfilm, farbenfroh und imposant. Die Handlung ist herrlich komisch und trotzdem spannend.

Der Film strotzt vor Situationskomik, Danny Kaye schiesst hier ein Feuerwerk nach dem anderen ab. Herrlich komisch und unvergessen ist sein "Becher mit dem Fecher-Reim".

Ein Film den ich immer wieder anschauen kann

10/10 Pkt

_________________
Wer im Glashaus sitzt, sollte ich sich im Dunkeln ausziehen!


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 0 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker